Aktuell

DGKJ Elterninformationen


Liebe Eltern! Hier Können Sie komplett überarbeitete und aktualisierte DGKJ-Elterninformationen zu häufigen Gesundheitsproblemen im Kindes- und Jugendalter abrufen. Die Reihe wird demnächst um weitere Themen ergänzt.
Diese Titel stehen Ihnen zum Lesen im Browser oder aber auch als PDF-Version zum Download zur Verfügung:

 

"Mein Kind hat Fieber"

 

"Mein Kind hatte einen Fieberkrampf"

 

"Mein Kind hat ständig Infekte ...."

 

"Mein Kind ist zu dick"

 

Alle Informationen finden Sie unter folgender Information:

 

DGKJ:Eltern

 


Euer Markelsheimer Praxisteam

 


Alle News finden Sie hier.

Babyschwimmen

Auch für die Kleinsten gibt es die Möglichkeit sich an die Materie Wasser zu gewöhnen. Um hier mit Spaß und Freude agieren zu können gibt es nützliche Tipps auf die man beim Babyschwimmen achten sollte, damit wir nicht "baden gehen".

• Abschluss der Rotavirus-Impfung vor Kursbeginn
• Wassertemperatur über 30 °C (besser 33°C)
• Schwimmbäder mit geringem Chlorgeruch und niedrigem Beckenrand bevorzugen
(Man riecht Trichloramin ab einer Konzentration von etwa 0,2 mg pro m" als den typischen Hallenbadgeruch, der als "Chlorgeruch" empfunden wird.)
• Ausgiebiges Duschen von allen Eltern und Kindern vor jeder Kursstunde
• Schwimmwindeln für die Kinder
• Kein Untertauchen der Kinder
• Wasserschlucken vermeiden, wo möglich
• Bei Säuglingen und Kleinkindern mit einem deutlich erhöhten, familiären Allergierisiko kann es vermehrt zu Sensibilisierungen und Asthmaerkrankungen kommen, sodass zu einer Zurückhaltung bei der Teilnahme am Babyschwimmen zu geraten wird.
• Teilnahme nur, wenn Eltern und Kind Spaß am Babyschwimmen und Aufenthalt im Wasser haben

 

Babyschwimmen soll allen Freude bereiten!