Sprechzeiten

   
Montag:
08-12 Uhr u. 15-17 Uhr
Dienstag:
08-12 Uhr u. 15-17 Uhr
Mittwoch:
08-12 Uhr
Donnerstag:
08-12 Uhr u. 15-17 Uhr
Freitag:
08-12 Uhr u. 15-17 Uhr
   
Darüber hinaus nach Vereinbarung.


Liebe Eltern und Patienten!

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass die von Frau Dr. med. Isabel Kipp bislang alleine geführte Praxis seit dem 01.08.2013 eine Berufsausübungsgemeinschaft ist. Das bedeutet, dass die Praxis von nun an von 2 Ärzten, Dr. med. Isabel Kipp und Dr. med. Christian Müller gemeinschaftlich geführt wird.

Frau Dr. Kipp hält montags, mittwochmorgens und freitags Sprechstunde.

Herr Dr. Müller ist am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Praxis für Sie erreichbar.

Zudem bieten wir nun auch wieder Hausbesuche nach persönlicher Vereinbarung an. Beispielsweise zur U2 nach ambulanten Entbindungen. Selbstverständlich haben Sie die freie Arztwahl, bis auf Termine für akute Erkrankungen in der Akutsprechstunde.

Die bisherige Organisation der Einbestellpraxis der Patienten hat sich bewährt; diese werden wir auch weiterhin beibehalten.

Die wesentlichen Punkte möchten wir näher erläutern:

  • Für die Vorsorgetermine haben wir feste Zeiten vor- und nachmittags eingerichtet, wobei die Nachmittagstermine für die Schulkinder vorgesehen sind. Die Termine für die U2 bis U9 werden nur vormittags vergeben.
  • Impfungen sollen überwiegend nur noch in den Impfsprechstunden (kurze Termine ausschließlich für Impfungen) stattfinden. Wir erhoffen uns dadurch folgende Vorteile: Trennung der gesunden von den kranken Kindern im Wartezimmer, möglichst kurze Wartezeiten, flexible und kurzfristige Terminvergabemöglichkeiten. Bitte sagen Sie rechtzeitig ab, falls Ihr Kind krank ist, damit wir den Impftermin kurzfristig an ein anderes Kind vergeben können!
  • für akute Erkrankungen haben wir eine Akutsprechstunde eingerichtet, in der die Arzthelferinnen uns Ärzte im Behandlungszimmer unterstützen werden. Es sind dies kurze Termine, in denen wir ausschließlich die akuten Erkrankungen behandeln werden, wie z. B. Ohrenschmerzen, Halsschmerzen (und vielleicht werde ich zum eigenen Schutz auch einen Mundschutz tragen).
  • für alle anderen Erkrankungen und Fragestellungen möchten wir uns auch weiterhin mehr Zeit für Ihre Kinder und Jugendliche nehmen, dafür bekommen Sie dann einen Extra-Termin.
  • Bitte denken Sie außerdem daran, immer ein Handtuch als Unterlage für Ihre Kinder mitzubringen.

Wir erhoffen uns durch diese Maßnahmen eine bessere Zeitorganisation. Wir bitten Sie ausdrücklich im Sinne aller Patienten um Ihre Mithilfe.

Auf eine gute Zusammenarbeit, Ihre Isabel Kipp und Christian Müller mit dem Praxisteam