Aktuell

Liebe Eltern, liebe Patientinnen und Patienten!


In den ländlichen Regionen wie hier im Main-Tauber-Kreis herrscht zunehmend Ärztemangel.


Deshalb ist durch die große Patientenanzahl ein terminliches Management notwendig, um den Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden.


Aus zeitlichen Gründen bieten wir deshalb seit Jahren nur noch Terminsprechstunden an, um die große Zahl der Patienten besser versorgen zu können. Wir versuchen dadurch kranke von gesunden Kindern zu trennen und die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten.


In letzter Zeit wurden immer wieder Termine versäumt oder vergessen. Dies führt zu folgenden Problemen. Teilweise sind Ärzte und Helferinnen zusätzlich anwesend und warten dann meist vergebens. Ein größeres Problem ist die Wiederholung des versäumten Termins. Auf Grund der hohen Patientenzahl haben wir aktuell keinerlei Möglichkeit einen Vorsorgetermin nachzuholen.


Kurze Termine, wie Impftermine oder Termine für akut erkrankte Kinder können sicherlich einfacher wiederholt werden.


Diese Gründe führen dazu, dass wir Ihnen nur noch einen Vorsorgetermin anbieten können. Eine Wiederholung der versäumten Vorsorge ist nicht möglich.


Sprich, wenn der vereinbarte Termin von Ihrer Seite nicht wahrgenommen wurde, können wir Ihnen leider keinen Ersatztermin anbieten. Auch das Vorgehen von anderen Therapeuten, die für den Wiederholungstermin extra Geld verlangen, werden wir nicht anbieten. Auch eine extra Vergütung macht das Zeitangebot der Praxis nicht flexibler.


Dieses Vorgehen werden wir bei allen Krankenkassen anwenden.


Wir bitten Sie deshalb im Interesse aller Patienten, dass Sie die Termine pünktlich einhalten bzw. frühzeitig absagen.


Vielen Dank für Ihr Verständnis,

Ihr Praxisteam


Alle News finden Sie hier.

Impfungen

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Eltern,

ab Januar 2016 werden wir Impfungen nur noch mit vorliegendem Impfausweis durchführen.

In der Vergangenheit ist es gehäuft vorgekommen, dass Patienten ohne Impfausweis zum Impftermin erschienen sind. Die Impfungen wurden dann nach unserer Praxisdokumentation durchgeführt, wobei teilweise Impfungen von dritten Ärzten in unserem System nicht erfasst waren. Somit können wir ohne vorliegenden Impfausweis kein sicheres Impfschema garantieren.

Um falsche Impfungen zu vermeiden, werden wir deshalb ab Januar 2016 keine Impfungen ohne vorliegenden Impfausweis durchführen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Impfempfehlung

Wir empfehlen Ihnen, die Impfungen laut Impfplan der Ständigen Impfkommission (STIKO) durchführen zu lassen.

AKTUELLER IMPF-KALENDER (PDF)

Informationsvideo zum Thema Impfen

Viele halten Impfungen für eine Errungenschaft der Medizin - andere für Geldmacherei. Derzeit empfiehlt die Impfkommission bei Kleinkindern in den ersten beiden Lebensjahren Impfungen gegen... » weitere Informationen im Video

Impfen-kleiner Piks mit großer...

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Aluminium in Lebensmitteln und verbrauchernahen Produkten.

In folgender Tabelle haben wir die Impfstoffe, die wir aktuell in Verwendung haben mit den enthaltenen Aluminium- und Formaldehyd-Mengen ausgeführt.

Impfstoff Aluminium hydroxid/
Aluminium Ion
Formaldehyd
Infanrix hexa ® 0,82 mg n.e.
Infanrix IPV+HiB ® 0,5 mg n.e.
Infanrix ® 0,5 mg Konservierungsstoff
Tdap Immun ® 0,5 mg Hilfsstoff
Boostrix ® 0,3 mg / 0,2 mg Hilfsstoff
Boostrix Polio ® Hilfsstoff / 0,2 mg Hilfsstoff
Priorix ® n.e. n.e.
Priorix tetra ® n.e. n.e.
Varilrix ® n.e. n.e.
Rotarix ® n.e. n.e.
Neis Vac ® Hilfsstoff / 0,5 mg n.e.
Bexsero ® Hilfsstoff / 0,5 mg n.e.
FSME immun Junior ® Hilfsstoff / 0,17 mg Hilfsstoff
Twinrix ® Hilfsstoff / 0,025 mg n.e.
Havrix 720 ® Hilfsstoff / 0,25 mg n.e.
HBVax pro ® Hilfsstoff / 0,25 mg Hilfsstoff
Cervarix ® Hilfsstoff / 0,5 mg n.e.
Gardasil 9® Hilfsstoff / 0,5 mg n.e.
IPV ® n.e. Hilfsstoff
Tetanol ® Pur 1,5 mg n.e.

n.e. = nicht enthalten 

Für weitere Fragen zu diesem Thema stehen wir gerne jederzeit bereit.

Paul-Ehrlich-Institut - Sicherheitsbewertung von Aluminium in Therapieallergenen